Festung Hohensalzburg

Dies ist ein alter Artikel aus dem Vorgänger-Blog!

Festung Hohensalzburg
Festung Hohensalzburg

Mitten im Zentrum der Stadt Salzburg liegt der über 500 m hohe Festungsberg mit der Festung Hohensalzburg. Die Burg ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Österreichs und wird beinahe von einer Million Touristen im Jahr aufgesucht.
Die ältesten Bauten stammen aus dem 11. Jahrhundert. Doch im kompletten Mittelalter und in der frühen Neuzeit folgten immer weitere Ausbauten. Erzbischof Leonhard von Kreutschach gab der Anlage ihr heutiges, spätgotisches Aussehen. Er ließ die Festung im 15. Jahrhundert zu einem Wohnsitz umbauen.
Die Fläche der Burg nimmt ungefähr 7000 m² ein und damit ist Hohensalzburg eine der größten Wehranlagen in Europa. In den Gebäuden befindet sich eine kleine Ausstellung, die unter anderem Waffen und Alltagsgegenstände zeigt.
Unter den Exponaten finden sich auch fantasievolle Schandmasken und Keuschheitsgürtel. Im Mittelalter waren die Strafen durchaus kreativ und so wurde der eine oder andere Kriminelle mit einer Schandmaske an einem Pranger oder Schandpfahl festgebunden und so der Lächerlichkeit preisgegeben. Gerade in den viel kleineren Städten dieser Zeit war dies eine Schmach mit Langzeitwirkung.

Ausstellung in der Festung
Ausstellung in der Festung

Schreibe einen Kommentar