Die Rajputen in Jaipur

Die Rajputen waren Kriegerbanden aus dem nördlichen Indien, die ab dem 7. Jahrhundert in die Region Jaipur einwanderten. Organisiert in Klans und Unterklans, sicherte der Kachhawa-Klan über viele Generationen die Macht in Jaipur. Die Maharajas von Jaipur und auch die “gewöhnlichen” Adeligen gehörten diesem Klan an.

In der Rajputen-Ideologie hat der Klan eine zentrale Bedeutung und stach andere gesellschaftliche Strukturen aus. So war Loyalität aufgrund von Klan-Hierarchien oft wichtiger als aufgrund von Posten.

Während des 18. Jahrhunderts verlor das Mogulreich … Weiterlesen

Der Niedergang der indischen Textilindustrie

Der Politiker und Schriftsteller Shashi Tharoor steht für viele Inder, wenn er die britischen Kolonialherren mit in die Verantwortung nimmt. Für ihn baut der Erfolg der Industriellen Revolution im Vereinten Königreich auf der Zerstörung der indischen Textilindustrie auf. Die Zahlen scheinen offensichtlich: im frühen 18 Jahrhundert hatten die indischen Produkte einen Anteil von 25 Prozent am Welthandel. Während der Kolonialzeit fiel dieser Wert auf 2 Prozent und Indien wurde durch die vielen europäischen Waren zu einen Netto-Importeur von Kleidung.

Diese … Weiterlesen

Schatten über der Osterinsel – welche Faktoren führten zum Bevölkerungsrückgang auf Rapa Nui?

Titelbild: Wikimedia Commons, Yansa sunflower.

Mitten im südlichen Pazifik liegt die Osterinsel, die zu den abgelegensten Orten der Welt zählt. Die Insel ist ein vulkanischer Gipfel, der einsam aus dem Wasser ragt und die nächste menschliche Siedlung findet sich erst auf der mehr als 2.000 km entfernten Insel Pitcairn. Ungefähr 3.500 km im Osten liegt der südamerikanische Kontinent, das polynesische Tahiti liegt ca. 4.200 km nordwestlich.

Trotz ihrer Abgeschiedenheit haben die Bewohner dieser Insel Einzug in die westliche Popkultur erhalten. … Weiterlesen

Paleo-Diät am Gelben Fluss

In diesem Artikel will ich mir die Ernährung am Gelben Fluss (chin. Huáng Hé, 黄河) in der Zeit von 28 ka BP bis 8,5 ka BP ansehen.

Als kleine Warnung vorweg: normalerweise ließe sich dieser Beitrag schön bebildern, allerdings habe ich darauf verzichtet, da das aus Copyright-Gründen recht aufwendig gewesen wäre. Von daher ist hier nur karger Text zu finden. 

Zurück zum Thema: Die Zentralebene gilt als besonders relevant für die chinesische, paläolithische Forschung. Hier findet sich eine hohe Dichte … Weiterlesen

Beamtenprüfung und soziale Mobilität in der späten Qing-Dynastie

. 1

 „Wissen ist Macht“. Dieser Aphorismus scheint im China der Qing-Zeit besonders treffend gewesen zu sein. Über eine für gewöhnliche Bürger offene Prüfung wurde die Elite des Landes rekrutiert. So gab es die Chance es, aus ärmsten Verhältnissen heraus, bis ganz nach oben zu schaffen. In diesem Text soll der Frage nachgegangen werden, wie realistisch ein gesellschaftlicher Aufstieg in der Praxis war.

Die historische Entwicklung. 4

Die Beamtenprüfung.

Die Pancasila als Fundament der indonesischen Verfassung

  1. Einleitung
  2. Die Rede
  3. Persatuan Indonesia – Nationale Einheit
  4. Internasionalisme – Internationalismus
  5. Mufakat – Einigkeit
  6. Keadilan sosial – Soziale Gerechtigkeit
  7. Ketuhanan yang Maha Esa – Das Prinzip des All-Einen
  8. Pancasila – Die 5 Prinzipien
  9. Fazit

Literatur

Online-Ressourcen

1. Einleitung

Das Gebiet des heutigen Indonesiens besteht aus einer vielgestaltigen Inselwelt, die von den unterschiedlichsten kulturellen Einflüssen geformt wurde. So findet man beispielsweise ganz im Westen Sumatras strenggläubigen Muslime in Aceh, moderne Großstadtmenschen in Jakarta auf Java, hinduistische Priester auf Bali, und Jäger … Weiterlesen

Die Rolle des Opiumhandels in der Frühzeit der britischen Kolonie Hongkong

Opium Smokers

Entwicklungen in China bis zur Übernahme Hongkongs durch die Briten

Das 19. Jahrhundert gilt als eines der dunkelsten in der chinesischen Geschichte. Das Kaiserreich war mit einer Vielzahl von innen- und außenpolitischen Problemen konfrontiert und war nicht in der Lage, sie zu lösen. Eine wirtschaftliche Rezession und der blutigste Bürgerkrieg der Geschichte setzte der Bevölkerung zu. Doch wahrscheinlich noch verheerender war der Eingriff der ausländischen, imperialistischen Mächte aus Europa, Amerika und Japan, die dem Reich der Mitte mit militärischem Druck … Weiterlesen

Der wütende Stier – das Logo der Demokratischen Partei des Kampfes Indonesiens

Die stärkste Partei bei den diesjährigen Parlamentswahlen war die Partai Demokrasi Indonesia Perjuangan (PDI-P), die man mit “Demokratische Partei des Kampfes Indonesiens” übersetzen könnte.

Neben dem martialischen Namen fällt vor allem das ungewöhnliche Logo auf, das von einem wütend dreinblickenden Stier mit roten Augen dominiert wird. Verglichen mit den nüchternen Parteilogos der deutschen Parteien ist das natürlich außergewöhnlich. Dahinter verbirgt sich ein Teil der Geschichte des modernen indonesischen Staates.

Die Vorgängerpartei Partai Demokrasi Indonesia hatte noch einen weitaus freundlicher wirkenden … Weiterlesen

Archäologischer Park “Phi Mai”

Ein wenig abseits der gewöhnlichen Touristenzentren befindet sich der archäologische Park von Phi Mai. Dort lassen sich die Überreste der alten Stadt Vimayapura besichtigen – eine Gründung der Khmer aus dem 11. Jahrhundert. 

Wer bereits in Angkor war, wird die markante Architektur der Bauwerke wiedererkennen. Die Anlage ist ungleich kleiner, doch ist sie für gewöhnlich nicht so überlaufen, wie der berühmte Tempelkomplex in Kambodscha. So kann man mit ein wenig Glück völlig ungestört die idyllische Atmosphäre genießen.

” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” … Weiterlesen

Homo erectus als Seemann

Als Homo sapiens nach Südostasien einwanderte, war er nicht der erste seiner Gattung, der diese Region betrat. Einer seiner Vorfahren ist diesen Weg bereits früher angetreten: Homo erectus. 

1891 entdeckte Eugène Debois ein Teil des Schädels dieser Frühmenschen auf der indonesischen Insel Java, der fortan Java-Mensch genannt wurde. Später wurde er der Art Homo erectus zugeordnet.

Die Urmenschen entwickelten sich vor ca. 2 Millionen Jahren in Afrika. Sie hatten technische Fähigkeiten und nutzten das Feuer. Allerdings scheinen sie weitaus mehr … Weiterlesen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.